Impulse für therapeutische Onlinegespräche mit Kindern und Jugendlichen

Worüber sprechen, was fragen, wie anfangen und auffangen? Wenn die Beziehungsarbeit grundsätzlich das A und O in der therapeutischen Arbeit ist, dann um so mehr, in Situationen in denen man aus der Distanz kommunizieren muss. Wenn ein Gespräch nicht von Angesicht zu Angesicht geführt werden kann – wie in diesen Zeiten – wird das Herstellen … Impulse für therapeutische Onlinegespräche mit Kindern und Jugendlichen weiterlesen

Neues Wissen für mich und… meine Klienten

Ich erweitere mein Methodenrepertoire in eine neue Richtung. Spannend, was ich gerade erfahre und noch entdecken werde! Schon ab Mai werde ich die EMDR-Methode einsetzen können und noch vor Ende des Jahres alle acht Module der Weiterbildung zur Traumatherapeutin besucht haben.

Kommunikationsweise

Konflikte sind überwindbar und eine Chance sich besser kennen zu lernen, auch in einem Team.  Ein Team in dem sich die Teammitglieder trauen, ihre Enttäuschungen und Erwartungen dem Leiter gegenüber zu äußern. Ein Team, das gleichzeitig bereit ist, dem Leiter zuzuhören, was die Gründe seiner Handlungen und Reaktionen gewesen sind. Im Laufe des Gesprächs bringt … Kommunikationsweise weiterlesen

Man prüfe sich selbst…

„Wie können wir im Urlaub die Zeiten für den Medienkonsumen effektiv und ohne Missstimmungen zu erzeugen einschränken? Am liebsten würde ich gleich anordnen, dass die Handys Zuhause bleiben!“  Mit dieser Frage beschäftigen sich Eltern einmal mehr kurz vor den Urlaub. Eine Vater sitzt vor mir, mit offenem Tablet, erklärt sich: „Ich habe meine Fragen darauf … Man prüfe sich selbst… weiterlesen

MIT-BESTIMMUNG und andere Artikel…

Im Artikel „Mit_Bestimmung“ schildere ich anhand von durchgeführten Team-Prozessen, wie meine Fortbildungen zum Thema Partizipation gegliedert sind und was sie bewirken.
Es ist spannend, was in einem Team und in der gesamten Organisation in Bewegung

Mein neues (systemisches) Instrumentarium

Neben den klassischen Aufstellungssfiguren biete ich meistens noch ein paar eigene Elemente an für die Darstellung von Systemen (Team, Familie, Innere Seiten einer Person…). Neuerdings hab ich diese kleine Tierfigürchen in mein Repertoire aufnommen. Erst dachte ich, sie würden eher die Kinder ansprechen. Inzwischen finden aber auch erwachsene Klienten die Stellvertreter genau richtig um Bestimmtes … Mein neues (systemisches) Instrumentarium weiterlesen

„Das Kind ist kein genormtes Wesen…“

Fortbildung an der Hochschule Niederrhein: Nach der Theorie und vor dem Austausch bekommt die Fantasie etwas Raum, dazu dürfen die vielen Materialien aus meinem „Mobilen Atelier“ genutzt werden. Reggio-Materialien, also Alltagsgegenstände, die wiederverwertet werden – inspirieren die angehenden Pädagogen der Hochschule zu den unteren Kunstwerken:                      … „Das Kind ist kein genormtes Wesen…“ weiterlesen