Mein neues (systemisches) Instrumentarium

Neben den klassischen Aufstellungssfiguren biete ich meistens noch ein paar eigene Elemente an für die Darstellung von Systemen (Team, Familie, Innere Seiten einer Person…). Neuerdings hab ich diese kleine Tierfigürchen in mein Repertoire aufnommen. Erst dachte ich, sie würden eher die Kinder ansprechen. Inzwischen finden aber auch erwachsene Klienten die Stellvertreter genau richtig um Bestimmtes darzustellen. 

Jetzt werde ich in den Supervisionen gefragt, wo es die gibt. Wer mich kennt, weiß, dass ich gerne Tipps und Tricks weitergebe, aber diesmal muss ich passen. Die Tierfigürchen haben zufällig zu mir gefunden und ich weiß nicht, woher sie ursprünglich stammen. 

Es sei denn ich finde es noch heraus! Wer von euch kennt sie? Gibt es sie zu kaufen?  Sind es Werbegadgets oder muss man Punkte sammeln?

Ich würde mich über eure Infos darüber freuen! 

Systemaufstellung, Supervision, Coaching, Familientherapie

Meine neuen Helfer bei Systemaufstellungen sind bei meinen Klienten richtig gut angekommen!

| Kommentar hinterlassen

Fußball inspiriert KiTa-Kinder

Heute, 22.06.2016: die Europameisterschaft begeistert Groß und Klein.
Die Kinder fiebern mit und sie drücken ihre Eindrücke aus. Auch im Atelier!

Fußball inspiriert KiTaKinder im Atelier  Fußball inspiriert KiTaKinder im Atelier
Fußball inspiriert KiTaKinder im Atelier  Reggio Pädagogik, das Thema der Kinder

„Das ist der Ball!“

Fußball inspiriert KiTaKinder im Atelier

„Das ist der Ball!“

Veröffentlicht unter Pädagogik, Reggio Pädagogik | Kommentar hinterlassen

„Ich kann das!“

Damit Kinder Selbständigkeit lernen können, brauchen sie einerseits, dass Erwachsene ihnen etwas zutrauen und andererseits, dass diese ihre Selbsteinschätzungen ernst nehmen.

Zwei Mädchen arbeiten mit der Heißkleber-Pistole: Sie wollen die Kugelhälften zu einem Kopf zusammenkleben und weiter bearbeitet.
„Das ist mir zu heiß…“ schätzt sich ein Kind ein, während das andere meint:
„Ich kann das!“ Und setzt es in die Tat um. 

Heißklebepistole im Atelier Reggio Pädagogik

Erst werden die Kopfhälften bearbeitet.

Meerjungfrau - Der Oberkörper - Reggio Pädagogik

Und später auch die langen Haare geklebt.

Veröffentlicht unter Pädagogik, Reggio Pädagogik | Verschlagwortet mit , , , | Kommentar hinterlassen

„Das Kind ist kein genormtes Wesen…“

Fortbildung an der Hochschule Niederrhein: Nach der Theorie und vor dem Austausch bekommt die Fantasie etwas Raum, dazu dürfen die vielen Materialien aus meinem „Mobilen Atelier“ genutzt werden.

Reggio-Materialien by Grazia Rinallo

Reggio-Materialien, also Alltagsgegenstände, die wiederverwertet werden – inspirieren die angehenden Pädagogen der Hochschule zu den unteren Kunstwerken:

Reggio-Materialien inspirieren         Reggio-Materialien by Grazia Rinallo

 

 

 

 

 

 

Bild vom Kind - Material Atelier - Reggio Pädagogik
Eine kontroverse und interessante Diskussion ist zum Thema „Bild vom Kind“ entstand.

Wie sehen die Teilnehmer das Kind an sich und wie in Bezug auf seine Systeme?

Die Teilnehmer haben in ihrer bevorzugten „Sprache“ – schriftlich, zeichnerisch, im Rollenspiel, auf dem Systembrett aufgestellt – ihre Idee von Kind dargestellt und im Plenum vorgestellt.

Hier im Video Zusammenfassung dazu:

Systemische Arbeit und Reggio Pädagogik - Grazia Rinallo

100 Sprachen hat das Kind – 100 Perspektiven der Erwachsene.

Bild vom Kind systemisch

Veröffentlicht unter Pädagogik, Reggio Pädagogik, Systemik | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Brille aus Ton? 

Ideen haben die Kinder manchmal. Eine Brille aus Ton machen?!

Als Erwachsener würde man gar nicht erst anfangen mit der Umsetzung, wenn man wüsste, dass manche Ideen zum Scheitern verurteilt sind.  Weil man nicht das „richtige“ Material für die Idee hat. Kinder denken aber nicht in Richtig und Falsch, Geeignet oder Ungeeignet. Sie haben eine Idee und probieren einfach drauflos.
Wie die Hummel, die nicht weiß, dass sie zu schwer zum Fliegen ist und es einfach tut.
Kinder denken auch nicht langfristig oder in Erfolgs-Ergebnissen. Es reicht, wenn es im hier und jetzt klappt. Und es klappt ja auch!

Davor im Atelier. Kind: „Kann ich mal deine Brille haben?“
„Wofür brauchst du sie?“
„Ich möchte eine Brille machen…“

Brille aus Ton - Reggio PädagogikBrille aus Ton - Reggio Pädagogik

Brille aus Ton - Reggio Pädagogik

Brille aus Ton - Reggio Pädagogik

 

 

Brille aus Ton - Reggio Pädagogik

Brille aus Ton - Reggio Pädagogik

 

 

| Kommentar hinterlassen

Und dann 3 Seminartage in Münster…

…mit 17 kreativen und humorvollen ErzieherInnen in der Johanniter Akademie Münster. Dort durfte ich eine Reggio-Fortbildung zu den Schwerpunkten: Atelier, Raumgestaltung und Umsetzung des Ansatzes performen. 

Viele interessante Momente des Austausches ergaben sich durch die große Erfahrung, die die PädagogInnen selbst mitgebracht haben. Ich bin beeindruckt von der hohen Professionalität und der Empathie mit der sie die Kinder begleiten. Vor allem hab ich mich sehr gefreut zu hören, wie viel und wie selbstverständlich einige Elemente aus dem Ansatz aus Reggio Emilia doch schon umgesetzt werden. Partizipation wird inzwischen in vielen Einrichtungen täglich erlebt und gelebt!

Die Rückmeldungen der ErzieherInnen zeigten, dass sie sich sehr bestätigt fühlten und in mehreren Fällen, dass sie am Ende der Fortbildung ihren pädagogischen Handlungen und Haltung einen Namen geben konnten: Reggio Pädagogik. Wie gut es die Kinder haben, die von diesen Menschen begleitet werden!

 

Aktive Momente wechseln sich mit Theorie und Bilder aus der Praxis ab.

  

Es wird angeregt gearbeitet, diskutiert, kooperiert an der Erstellung von einem Bild vom Kind.

    

Ein kompetentes Kind: reich an Ressourcen, Talenten und Lösungsideen.

  
  

Die Sonne spielt heute das Licht-Schatten-Spiel mit!

 

Veröffentlicht unter Pädagogik | Kommentar hinterlassen

Ein Seminar im CCB Düsseldorf: Begabtenförderung schon im Kindergarten?

Das geht mit der Reggio Pädagogik!

Einrichtungen in Reggio Emilia und solche, die Reggio-orientiert Arbeiten, fördern Kinder schon ab dem Babyalter!
Wie machen sie das?
Sie greifen die natürlichen Talente der Kinder auf und nutzen diese als Ausgangspunkt für ihre pädagogische Arbeit.
Zu diesem Thema habe ich heute ein Einführungsseminar im CCB- Competence Center Begabtenförderung in Düsseldorf gehalten. 

Eigene Ideen und Pläne umsetzen, das motiviert und bringt zum Erfolg. Und das gilt nicht nur für Kinder!

Veröffentlicht unter Pädagogik | Verschlagwortet mit , , | Kommentar hinterlassen